Traumatherapie nach schwieriger Geburt / Kaiserschnitt


Wir Menschen bestehen nicht nur aus einem physischen Körper, sondern aus mehreren feinstofflichen Energiekörpern (auch Aura genannt):

physischer, emotionaler (Gefühle), mentaler (Gedanken) und spiritueller Körper.

 

Es wird vermutet, dass sich die Energiekörper bereits im Mutterleib bilden.

Jede Erfahrung, die wir machen, wird in unseren Energiekörpern gespeichert.

Das betrifft auch die Erfahrungen während und nach der Geburt, oder während der Schwangerschaft.

Wird die Geburt von Mutter oder Kind als traumatisch empfunden, wird diese emotionale Empfindung wie eine kleine Blockade in der Aura gespeichert.

 

Mit dem Bioresonanzgerät werden Therapiefrequenzen an das Energiesystem der Mutter / des Kindes gesendet.

Die feinstofflichen Wellen bringen die Energiekörper zum Schwingen, mit dem Ziel, vorhandene Blockaden zu harmonisieren.

Die jeweiligen Therapiefrequenzen werden individuell auf die persönliche Situation abgestimmt.

 

Begleitend zur Bioresonanzbehandlung ist im persönlichen Gespräch Raum für die Schilderung der Geburtserlebnisse. Wir betrachten die Situation auf emotionaler Ebene: Momente, die besonders einschneidend waren, Gefühle und Gedanken, welche bis heute nachwirken.

 

Je nach Alter des Kindes zeige ich Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten auf, im Alltag gemeinsam mit ihrem Kind die Traumaverarbeitung fortzusetzen.